Von Manaus nach Porto Velho auf dem Landweg ?!

Oder: was macht man, wenn man das Barco nach Porto Velho verpasst hat

Es gibt eine direkte Verbindung nach Porto Velho mit dem Barco für 130Real, die dienstags und freitags 17 Uhr losfährt und 5 Tage braucht (Dienstagabend bis Samstag). Man kann die Tickets in einem der vielen kleinen Stände am Porto Moderna von Manaus kaufen.

Nach Porto Velho auf dem Landweg?

Wir haben es versucht – immerhin zeigen alle Landkarten die Existenz der BR139, einer Direktverbindung nach Porto Velho an. Außerdem waren wir müde vom Rumschippern.

Von Manaus Zentrum bis zum Porto Ceasa fahren die Buslinien 013, 313 und 418 (2,25 Real), ein Taxi kostet 15 Real, ein Moto-Taxi vielleicht 10 Real.

Von dort aus fahren Schnellboote für 5 Real zur anderen Flussseite nach Careiro da Varzea. Von da gibt es einen Bus bis Castanho (in den Landkarten als Careiro bezeichnet). Der kostet 10 Real und fährt mehrmals täglich bis 19 Uhr. Von dort kommt man mit einem Van oder Lkws auf jeden Fall bis Tupana (am gleichnamigen Fluss gelegen). Dort enden aus Zeitnot unsere Versuche und Recherchen. Mit ganz viel Zeit und ggf. mit dem eigenen Rad kann man sich weiter nach Süden bis Humatia durchkämpfen, ab wo wieder regelmäßig Busse für 15 Real nach Porto Velho fahren. Die größten Probleme dürften Schlamm oder eingebrochene Brücken sein. Mit einem Jeep hieß es, ginge es. Leider haben wir nicht mehr Ahnung. Von Würgeschlangen, Kaimanen bis 5 Meter Länge und Taranteln einmal abgesehen möchten wir hier jeden Globetreter ermutigen die Strecke einmal auszureizen und einen Kommentar zu posten. Ist sicherlich eines der letzten Abenteuer in der Region.

Die Straße wird angeblich die Jahre renoviert. Kann also sein, dass sie 2011, 2012 schon wieder komplett und auch per Bus befahren wird. Bitte schreibt Kommentare Leute über den aktuellen Stand der Dinge! Um unser Barco nach Porto Velho doch noch zu bekommen, sind wir am Mittwoch 5 Uhr morgens von Castanho (Careiro) für 10 Real mit einem Minibus zurück nach Careiro da Varzea, von dort aus 6.30 Uhr für 12 Real mit einem weiteren Minibus nach Autazes, von dort aus mit dem Boot für 5 Real bis zum tatsächlichen Ort, von da mit einem Mototaxi für 8 Real bis zu dem Hafen zu fahren, von dem aus man das Barco sehen kann, die am frühen Morgen dort vorbei fährt. Wir kamen dort gegen 10 Uhr an. Zu spät. Aber es fährt von dort 10:30 Uhr ein Boot nach Borba, wo das Barco gegen 14 Uhr eintrifft. Dieses kostet 45 Real und hat, nachdem wir das Barco kurz vor Borba eingeholt hatten, für 40 Real neben dem Barco gehalten und wir konnten vom Boot auf das Barco springen. Da wir nur von Borba bis Humatia per Barco fuhren, kostete das Ticket aus nur noch 90 Real.

186 Real Einholaktion + Abkürzung per Bus ab Humatia (Dauer: 4 Tage, davon 2 Nächte im Barco, viel gesehen)                  

  5  Real Boot Manaus-Careiro da Varzea                                   

12  Real Bus nach Autazes

  5  Real Boot bis Autazes Stadt

  8  Real Mototaxi bis zum Hafen, von wo aus Boote nach Borba fahren

40  Real Schnellboot bis kurz vor Borba

90  Real Barcoticket Borba-Porto Velho

26  Real Busticket Humatia-Porto Velho (4h Höllenritt)

130 Real Direktfahrt Porto Velho im Barco (Dauer: 5 Tage, davon 4 Nächte im Barco, nix gesehen)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

zurück