Es haben uns insgesamt 11 Firmen ihr Material rund um Rad und Outdoor kostenlos gegeben, weil wir als Gegenleistung Dias der Produkte unterwegs zur Verfügung gestellt haben und die Firmennamen in die Medien gebracht haben.
Auch wenn einige der Firmen gar nicht mehr existieren, bleiben sie in dieser “Hall of Fame” (-;
Ohne diese Firmen wäre die Tour für uns UNMÖGLICH gewesen. Es wurde Material im Verkaufswert von knapp 18 tsd. Mark für Michael und mich gegeben.
Danke an Schauff aus Remagen am Rhein für ein Extrem-Tourentaugliches “Trophy XT”.
Das Original-Bike ist im Schauff-Museum in Remagen zu bewundern. Mit noch Original-Taklamakan-Wüstenstaub dran.
Danke an Karrimor bzw. Stan Meuffels von “Active” für die komplette Karrimor Bekleidungslinie (von Radhose bis Goretex-Jacke) und Packtaschen.
Danke an Magura aus dem schwäbischen Bad Urach für die wunderbare HS 33 Felgenkneifer. Mit einem Satz Beläge nach Peking. Sagenhaft. Dazwischen 14.400 km und 90.000 Höhenmeter.
Danke an Nordisk. Inzwischen ist die Daunenschlafsack-Produktion eingestellt und der Rest wird nur noch über Globetrotter vertrieben. Aber damals leisteten uns die Schlafsäcke beste Dienste.
Firma Schwalbe Schwalbe aus Reichshof hat uns eine Testmischung ds legendären “Marathon” mitgegeben. Den haben wir “lediglich angefahren” aus Ashgabat zurück geschickt und wurden mit aktuellen Serienmodellen des “Marathon XR” ausgerüstet. Danke an Carsten Zahn.
Sitting Bull hat zwei “Golden Tomahawk” dazugegeben. Diese sind wohl nicht die leichtesten Stützen, aber sie federn immer noch zuverlässig an meinen Rädern. Nach z.Z. 7 Jahren Einsatz.
Syntace danke ich für die tollen “C2 Clips”, den Lenkern, Hörnchen und Vorbauten. Form follows function bei bestem Design. Das ist Jo Kliebers Stärke.
Last but not least AccuCell: Danke für die Energieversorung. Die wiederaufladbaren Batterien haben unsere Stirnlampen und Fotoapparate gespeist. Damals gab es noch eine Taschenlampe mit Solarzellen drauf zum Laden.